Ich suche nach einem

Dünger

mit dem

Nährstoff

für diese

Kultur

Suche

Raps verwertet Stickstoff sehr effizient

Die Rapsdüngung im Herbst

Ein Rapsbestand nimmt im Herbst 40 - 80 kg Stickstoff pro Hektar auf. Bei früher Saat, dauerhaft wüchsigem Wetter, spätem Wintereinbruch und Stickstoffnachlieferung aus Wirtschaftsdüngern können auch höhere Mengen bis zu 130 kg N/ha aufgenommen werden.  Wichtig ist die Ausbildung einer Pfahlwurzel mit einem Wurzelhalsdurchmesser von mehr als 1 cm.


Die Düngeverordnung schreibt vor, dass eine N-Düngung zu Raps im Herbst bis zum 30. September abgeschlossen sein muss – unter der Voraussetzung, dass dieser bis zum 15. September angebaut wurde. Hierbei dürfen nicht mehr als 60 kg N/ha gesamt bzw. 30 kg N/ha aus Ammonium im Herbst gedüngt werden. 


Diese Vorgaben sind in der Praxis umzusetzen und weichen nicht oder nicht viel von der bisher üblichen Praxis ab. Auch der 30.September ist bei, zu üblichen Terminen bestellten Rapsbeständen, gut einzuhalten. Man sollte sich durch diesen Termin nur nicht zu einer verfrühten Düngung verführen lassen. Der optimale Zeitpunkt ist in etwa das 4-Blattstadium. Bei einer früheren Gabe besteht die Gefahr, dass sich die wichtige Pfahlwurzel nicht optimal entwickelt.


Unsere Empfehlung:

250 – 330 kg/ha COMPLEX 15/15/15 +7SO3+Zn