VARIO 23 N +25SO3

Dieser Stickstoff/Schwefeldünger besteht je zur Hälfte aus NAC 27 N +12,5CaO und granuliertem Ammonsulfat. Er hebt sich von vielen Mitbewerberprodukten durch 7,5 % Nitratstickstoff ab und wirkt damit bereits bei Vegetationsbeginn rasch und sicher.
Anwendungshinweis: Die Formel eignet sich besonders zur Frühjahrsdüngung von Raps sowie als Startgabe zur Wintergetreidedüngung.

VARIO 23 N +25SO3

  •                    
  • Korngröße: 3,0- 3,8 mm
  • Schütt-Gewicht: 1000 kg/m³
  • Erhältlich in folgenden Varianten:
    • nach Rücksprache lose oder Big Bag
Produkt anfragen

Übersicht

  • Wird bei Starkregenereignissen oder Unwettern frisch gedüngter Stickstoff ausgewaschen?
  • Welche Stickstoffform eignet sich für die Spätdüngung zu Getreide am besten?
  • Welche Stickstoffform eignet sich für die Andüngung zu Getreide am besten?
  • Wieviel Schwefel braucht Raps?
  • Wieviel Zeitabstand muss zwischen einer Kalkung und einer N-hältigen Mineraldüngung eingehalten werden?
  • Wie soll ich meinen Düngerstreuer bei der Ausbringung von VARIO einstellen?
  • Wo kann ich L.A.T Dünger kaufen?
  • Passen N-Tester-Empfehlungen zu jedem Dünger?
Wird bei Starkregenereignissen oder Unwettern frisch gedüngter Stickstoff ausgewaschen?
Bei Starkregenereignissen spielen die Geländeform sowie die Niederschlagsmenge pro Zeiteinheit eine wesentliche Rolle. Hohe Wassermengen in kürzester Zeit, die auf hängigen Flächen zu einem Abtrag der obersten Bodenschicht führen, bewirken durch die Abschwemmung der Feinerde zumindest teilweise auch einen Nährstoffaustrag aus dem Acker. Auf ebenen Flächen ohne Oberflächenabschwemmung braucht hingegen kein Nährstoffverlust aus der vorher stattgefundenen Düngung befürchtet werden. Ein Austrag in tiefere Bodenschichten findet nur auf sehr seichtgründigen Böden bzw. in der vegetationslosen Zeit statt.
Welche Stickstoffform eignet sich für die Spätdüngung zu Getreide am besten?
Grundsätzlich können zur Spätdüngung rasch wirksamer Nitratstickstoff in Form von NAC als auch Harnstoff eingesetzt werden. Eine wichtige Rolle spielt dabei der Düngungstermin. Zum Zeitpunkt des Ährenschiebens durchläuft die Weizenpflanze die Entwicklungsstadien von EC 39 (Fahnenblatt vollständig entwickelt) bis EC 55 (Mitte Ährenschieben) sehr rasch. Mit der Spätdüngung ins Fahnenblattstadium in Form von Harnstoff wird der Proteingehalt positiv beeinflusst; wird zum selben Zeitpunkt mit NAC gedüngt, wirkt sich diese Stickstoffgabe aufgrund der raschen Wirkung des Nitrats noch deutlich auf den Ertrag aus, erhöht aber ebenso den Proteingehalt. Soll nur mehr auf den Proteingehalt abgezielt werden, empfiehlt sich die Düngung mit NAC kurz vor Beginn des Ährenschiebens.
Welche Stickstoffform eignet sich für die Andüngung zu Getreide am besten?
Um dem Getreide einen zügigen Start in die Vegetation zu ermöglichen, ist es wichtig, rasch wirksame, wasserlösliche Nährstoffe zu düngen. Zu dieser Zeit, in der die Bodentemperatur noch sehr niedrig ist, ist dem Nitratstickstoff eindeutig der Vorzug zu geben. Harnstoff wirkt in dieser Zeit meist zu spät und unkontrolliert.
Wieviel Schwefel braucht Raps?
Ein Rapsbestand mit einem Ertrag von 4 to/ha nimmt 32 kg S/ha über das Rapskorn auf, während die Gesamtpflanze bei diesem Ertrag 56 kg S/ha aufnimmt. Da die Schwefeleinträge aus der Atmosphäre kaum mehr gegeben sind und die S-Mineralisierung im Boden sehr spät einsetzt (ab einer Bodentemperatur von 12°C), hat sich eine Schwefeldüngung im Ausmaß von 30 – 40 kg S/ha bewährt.
Wieviel Zeitabstand muss zwischen einer Kalkung und einer N-hältigen Mineraldüngung eingehalten werden?
Grundsätzlich erfolgen nennenswerte N-Abgasungsverluste nach einer Düngung bei pH-Werten über 9. Carbonate (kohlensaure Kalke) haben einenAusgangs-pH-Wert von maximal 7,5, d.h. hier könnte eine Düngung direkt nach der Kalkung erfolgen, ohne dass Stickstoffverluste befürchtet werden müssen. Erfolgt die Kalkung mit wasserlöslichen Kalken, die nicht carbonatisch gebunden sind (Branntkalk, Mischkalk), sollten zwischen Kalkung und Stickstoffdüngung entweder eine Bodenbearbeitung stattfinden oder einmal Niederschläge fallen.
Wie soll ich meinen Düngerstreuer bei der Ausbringung von VARIO einstellen?
Die Düngerstreuerhersteller AMAZONE und RAUCH bieten bereits Einstellwerte für VARIO an. Stehen für andere Streuerfabrikate keine Einstellwerte zur Verfügung, empfehlen wir bei den Formeln 22/5/5, 21/7/7 und 23/10 die Einstellung nach NAC 27 N, bei VARIO 18/11/11 die Einstellung nach COMPLEX 15/15/15.
Wo kann ich L.A.T Dünger kaufen?
L.A.T Produkte sind grundsätzlich beim privaten Agrarhandel und bei Lagerhäusern erhältlich. Erkundigen Sie sich beim Handel Ihres Vertrauens!
Passen N-Tester-Empfehlungen zu jedem Dünger?
Der N-Tester wird zielgerichtet zum Zeitpunkt der Schossdüngung und der Spätdüngung eingesetzt und gibt eine aktuelle Stickstoffdüngeempfehlung ab. Diese soll unmittelbar nach der Bedarfsermittlung erfolgen – daher eignen sich nur nitrathältige, schnell wirksame Stickstoffdünger, um den Bedarf der Pflanze zu diesem Zeitpunkt zu decken.