Ich suche nach einem

Dünger

mit dem

Nährstoff

für diese

Kultur

Suche

Jetzt die zweite N-Gabe zu Weizen ausbringen

Die zweite N-Gabe

Die Weizenbestände befinden sich derzeit je nach Anbautermin und Region zwischen EC 30 und 32 und befinden sich damit bereits in der Schossphase. Die Ähre beginnt mit der Differenzierung und der Bildung der Kornanlagen. Umso wichtiger ist es, hier mit der zweiten Stickstoffdüngung den Ertrag zu steuern.


Wieviel N zur 2. Gabe?

Die Höhe der Stickstoffdüngung richtet sich nach der bisher verabreichten Menge, der Vorfrucht, dem Entwicklungszustand und dem zu erwartenden Ertrag. Als Faustzahl gilt, dass die Summe aus erster und zweiter Gabe etwa bei 110 – 130 kg N/ha zu liegen kommt.


N-Pilot erkennt den Bedarf…

Genaueren Aufschluss über den tatsächlichen, standortspezifischen Bedarf gibt der N-Pilot. Der Sensor misst sowohl Chlorophyllgehalt als auch Biomasse des Getreidebestandes und gibt eine aktuelle N-Empfehlung zum Schossen und zum Ährenschieben, bezogen auf eine Referenzzone, ab. Vor allem die Wirkung von Güllegaben zu Vegetationsbeginn, die oft mit freiem Auge schwer einzuschätzen ist, erkennt der N-Pilot sehr gut und gibt darauf aufbauend die entsprechende N-Empfehlung.

In Kürze werden wir Sie mit unserem neuen Video über aktuelle N-Pilot-Empfehlungen informieren, um Sie bei der Bemessung für Ihre geplanten Mengen zur 2. Gabe zu unterstützen.